1. Herren News

Klatsche in der Liga folgt sensationeller Sieg im Pokal-Viertelfinale

Am 23.04.2017 trat unsere erste Herrenmannschaft bei der Reserve von Tuspo Petershütte zum Ligaspiel an.

Personell arg gebeutelt standen die Vorzeichen dieser Partie von vornherein nicht sehr gut. Kiekenap, Hobrecht, Wiehe, A. Wüstefeld, Kaminski, Teichmann fehlten verletzt oder waren verhindert sodass selbst Trainer Metenyszyn im Trikot an der Seitenlinie stand.

Allerdings stand durchaus eine schlagkräftige Mannschaft auf dem Spielfeld, die auch recht vielversprechend ins Spiel startete. Durch gefährliche Standardsituationen war ein Führungstreffer für Eintracht Hahle mehrmals in Halbzeit 1 möglich doch letztlich fehlte das entscheidende Quäntchen Glück in diesen Situationen zum Torerfolg. Ansonsten war es ein umkämpftes und ausgeglichenes Spiel in dem die Reservemannschaft von Tuspo Petershütte leichte spielerische Vorteile besaß. Kurz vor Ende von Halbzeit 1 waren es jedoch 2 individuelle Fehler, die uns schlagartig 2:0 in Rückstand brachten. Mit diesem Schock wurde nach der Halbzeitpause nochmals versucht das Spiel zu drehen. Durch leichte offensive Umstellungen kam unsere Mannschaft auch wieder in einen besseren Spielfluss, der jedoch zeitnah durch das 3:0 von Petershütte komplett gebrochen wurde. Von nun an lief bei unserer Mannschaft garnichts mehr zusammen und die Petershütter Heimmannschaft nutzte nahezu jede Tormöglichkeit zu weiteren Treffern. Daraus resultierte eine sehr hohe Auswärtsniederlage unserer Mannschaft. An diesem Tag lief einfach nichts für unserer Mannschaft zusammen und somit hieß es einfach: Mund abputzen!

Das „Mund-abputzen“ wurde am folgenden Freitag im Pokalspiel eindrucksvoll umgesetzt. Mit leicht entspannter Personaldecke ist unsere Mannschaft zum stark-eingeschätzten SV Türkgücü Münden gefahren. Wer nach der zurückliegenden Ligaspiel-Klatsche dachte, der Favorit aus Hann. Münden würde unsere Mannschaft nach Belieben ausspielen wurde eines Besseren gelehrt. Eintracht Hahle begann extrem engagiert und druckvoll und spielte sich zahlreiche Torchancen heraus. Doch mitten in diese Überlegenheit war es E. Pietri in der 34. Spielminute, der seine Mannschaft nicht unbedingt verdient in Führung brachte. Doch von diesem kleinen Schock erholte sich unsere Mannschaft sehr schnell und drehte noch in der ersten Halbzeit durch einen „Doppelpack“ von Raphael Kopp das Spiel und ging in Führung. In der zweiten Halbzeit versuchte die Elf von Trainer M. Yavuz feldüberlegen das Spiel wieder zugunsten Hann. Mündens zu drehen doch unsere Mannschaft kämpfte unermüdlich und war an diesem Tag defensiv sehr gut aufgelegt sodass die knappe Führung über die Zeit gebracht werden konnte.

Somit steht eine exrem starke Reaktion auf das Petershütte-Spiel zubuche und nun steht man im Pokal-Halbfinale am 24.05.2017 dem FC Lindenberg-Adelebsen gegenüber um womöglich erneut in das Pokalfinale einzuziehen!